Umsetzungsbegleitung zur Erhöhung der Nachhaltigkeit

Sowohl für die Veränderungsprozesse als auch für reine Fachthemen gilt:
Umsetzung ist nicht trivial. Hier werden die in Aussicht gestellten Nutzenversprechen realisiert. Es reicht nicht, ein Umsetzungshandbuch an die Mitarbeiter zu übergeben. Häufig stellen sich in der Umsetzungsphase lästige Detailprobleme und Umsetzungshürden, die es zu überwinden gilt. Ferner zeigen sich häufig Widerstände bei einigen Mitarbeitern, die oft auf der Sachebene thematisiert werden, ihren Ursprung aber in persönlichen Interessen haben.

 

Die Umsetzungsphase benötigt eine eigenständige Projektarchitektur, die sich von der Konzeptionsphase unterscheidet. Es sind andere Personen gefordert, so dass der Kommunikation und dem Know-how-Transfer eine wichtige Bedeutung zukommt. Ferner ist es wichtig, Stimmungen aufnehmen und verarbeiten zu können und spezielle Reflexions- und Controllingschlaufen sowie einen Lernprozess zu etablieren. Oft wendet sich die Aufmerksamkeit des Managements neuen Themen zu.

 

Es ist unser Anspruch, dass „die Dinge“ nicht in einem weiteren Ordner oder einer Schublade verschwinden. Wir sind erst dann zufrieden, wenn die erarbeiteten Lösungen soweit wie möglich Eingang in die Praxis gefunden haben und das Nutzeninkasso erfolgreich verlaufen ist.

 

Wir konfigurieren, planen und begleiten Umsetzungsprozesse.